Mittwoch 20 Februar 2019
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Paddy’s Palms & Irish Pub – Koh Chang

  • Donnerstag, 01 Februar 2018 14:17
  • geschrieben von 

Paddy’s Palms & Irish Pub – Koh Chang

Liebe Freunde und “Mit-uns-Reisende“. Die Tage auf der Insel Koh Chang sind gezählt. Nach schönen Tagen im Thaigarden Hill Resort haben wir uns für sechs Tage ins Paddys Palm Resort in den Norden der Insel aufgemacht. Mit dem Auto waren das kaum zehn Minuten. Zunächst waren wir etwas geschockt, da dieses Hotel direkt an der Hauptstraße liegt und die Zimmer, im Vergleich zur Anlage vorher nicht so ruhig waren. Doch schnell fanden wir auch die Vorteile dieses Hotels heraus. Es liegt außerhalb der „Rotlichtzone“ und wir waren in wenigen Minuten an verschiedenen Restaurants und am Strand. Im „White Sand Beach Resort“ hatten wir vor neun Jahren mit unseren Freunden aus Engelskirchen tolle Urlaubstage. Diese Anlage erreichten wir jetzt in rund 30 Minuten zu Fuß – immer am Meer entlang – und verbrachten dort zwei sehr schöne Strandtage. Abends schlenderten wir fast täglich die zwei Kilometer bis zum Nachtmarkt und naschten die ein oder andere Mahlzeit. Auch eine große Schlange suchte ihr Heil in der Flucht über die Straße (ob es die Furcht vor uns war, konnten wir nicht klären; wir hatten jedenfalls den größeren Schreck) und wurde leider von einem Auto erwischt. Ein Mopedfahrer rettete das Tier und geleitete es auf die Wiese neben der Fahrbahn, wo die Schlange dann verschwand. Seither gehen wir nie ohne Taschenlampe nach Einbruch der Dunkelheit außer Haus.

Heute Vormittag hatte es etwas geregnet. Das hinderte uns aber nicht daran, mit dem Taxi ins Thaigarden Hill zu fahren und uns dort mit dem deutschen Ehepaar mit Kind und dem älteren Ehepaar aus Braunschweig zu treffen. Mit dem älteren Ehepaar liefen wir dann die rund vier Kilometer bis zum großen Markt, der für fünf Tage eröffnet hatte. Auch die Ladymen in der Anlage begrüßten uns ganz herzlich. Auf dem Markt gab es nichts Außergewöhnliches, doch alleine die Stunden mit Marion und Dieter machten diese Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Dieses Ehepaar ist uns ganz besonders ans Herz gewachsen.

Morgen geht es wieder zurück aufs Festland. In Trat verbringen wir noch vier Nächte, bevor wir einen Reisebus nach Bangkok entern und von dort aus nach Bali fliegen. Die Stadt Trat ist für uns völliges Neuland und wir freuen uns darauf, etwas Neues in Thailand zu entdecken. Es soll jedenfalls schöne Tempel dort geben.

Wir sind überrascht, wie leicht es sich mittlerweile von Thailand aus nach Hause telefonieren lässt. Ein ganz herzliches „Danke“ an Klaus – Uwe und Helmut und an das Ehepaar Krumm, die sich um alle unsere Belange in Köln kümmern. Das ist für uns eine große Erleichterung. Auch an Christian ein herzliches Dankeschön, der diesen Blog im Hintergrund wieder betreut und alles geradebiegt, was wir durch unsere Unerfahrenheit verbocken. Wir freuen uns sehr, in knapp einer Woche Regula aus der Schweiz auf Bali zu treffen und mit ihr diese tolle Insel zu bereisen. Wir hoffen, dass auch dort das Internet so gut funktioniert und wir auch von dort regelmäßige Blogs verschicken können. Hier auf Koh Chang merken wir am vermehrten Auftauchen der deutschen Sprache, dass die „Karnevalsflüchtlinge“ ankommen. Euch zu Hause eine tolle dolle Zeit und ein kräftiges Helau, Alaaf und Aloha !!!

Bis bald,
Eure Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Bücher von uns:

Pflege mit Herz
Teil 1: Aufbruch
Ein Buch von Gerhard Moser und Achim Kurtz
Die Weltenbummler auf Kreuzfahrt
In 121 Tagen um die Welt
Tagebuch einer Reise
Schwarzwaldjunge-Weltenbummler
Biographie eines Jedermann
Ein Buch von Gerhard Franz Moser
Der Fisch in der Heizung
Geschichten eines Pflegers
Ein Buch von Gerhard Franz Moser
Kurzgeschichten, Weisheiten,
Fotos und anderer Blödsinn
Ein Buch von Gerhard Moser und Achim Kurtz