Freitag 15 November 2019
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Impressionen Weltreise 2017

Oh, wie schön ist Panama!

Oh wie schön ist Panama!

Gestern Abend hatten wir eine tolle Show: Russland voller Liebe. Das Magellan Show Ensemble gab sich alle Mühe, bekannte und weniger bekannte russische Musikstücke auf der Bühne mit Leben zu füllen. Die 45 Minuten waren sehr schnell um. Mit Doris und Usch saßen wir anschließend noch auf Deck 10 an der frischen Luft. Nach einigen Drinks gingen wir dann gegen 22 Uhr auf die Kabine.

Heute hat das Schiff den Panamakanal durch fahren. Schon gegen sechs Uhr hörten wir am Geräusch des Fahrens, dass etwas anders ist als sonst. Beim hinaus schauen sahen wir Lichter langsam an uns vorbei gleiten.

Der Panamakanal ist eine künstliche, rund 82 Kilometer lange Wasserstrasse, welche die Landenge von Panama in Mittelamerika durchschneidet, den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt verbindet und ihr die Fahrt um das Kap Hoorn an der Südspitze Südamerikas erspart. Der 1914 eröffnete Kanal ist heute eine der wichtigsten Wasserstrassen der Welt.

Nach dem Anheben unseres Schiffes auf die Höhe des Gatun Sees, fuhren wir rund acht Stunden bis zur nächsten Schleuse, die uns auf die Höhe des Pazifiks absenkte.

Gegen elf Uhr wurde dieses Ereignis mit einem deutschen Frühschoppen gefeiert. Endlich mal ein Fest speziell für die 140 deutsch sprechenden Kunden. Trotzdem war der überwiegende Teil der Gäste mal wieder Engländer. Neben Bier vom Faß gab es ein Büfett mit deutschen Schmankerln: Weißwurst und Brezeln, bayrischer Kartoffelsalat und Hackbraten, Wiener Würstchen und Spätzle, verschiedene Salate und Obazter. Für jeden Geschmack etwas, nur nicht für die Vegetarier. Da der Chefkoch ein Inder ist, darf es nicht verwundern, dass einige der Speisen eben nur deutsch angehaucht waren. Die Stimmung war spitze, die Livemusik auch. Das Showensemble sang alle möglichen deutschen Schlager, von Helene Fischer über Andrea Berg, bis Udo Jürgens und Heino. Natürlich im bayrischen Outfit: karierte Hemden und Lederhosen, die Frauen im Dirndl. Da die ganze Party auf Deck 11, also in der prallen Sonne statt fand, blieb keiner zu lange. Am späteren Nachmittag konnte man schon erkennen, wer zu viel gefeiert hatte: Das waren diejenigen, die jetzt krebsrot durch die Gegend liefen.

Es war interessant, immer wieder vom obersten Deck aus das vorbei ziehende Land zu beobachten. Gegen 17 Uhr waren wir auf der Höhe von Panama City. Die Menschenmassen verzogen sich recht schnell auf die Kabinen, da um 17.45 Uhr bereits die 1. Sitzung des Abendessens statt findet.

Zum Glück läßt die Erkältungswelle auf dem Schiff etwas nach. Die letzten Tage war ein Husten und Brusten auf allen Decks und in allen Winkeln des Schiffes zu hören. Jetzt wird es langsam besser. Allerdings fängt Renate an zu schwächeln. Sie niest am laufenden Band und verbraucht viele Tempos.

Nach dem Abendessen, - sehr lecker und wie immer in überschaubarer Menge – gingen wir in der Hampton´s Bar die klassische Musik genießen. Während in den vier Bars jeden Abend verschiedene Darbietungen sind, wird in der Hampton´s drei Mal am Abend Klassik geboten. Jeder hat die Möglichkeit, sich spezielle Stücke zu wünschen. Während in allen anderen Bars während der Darbietungen viel geredet und gelacht wird, herrscht bei der klassischen Musik absolute Ruhe.

Der Versuch am Nachmittag, endlich mal wieder ins Internet zu kommen schlug fehl. Wir verbrauchten eine halbe Stunde Gebühren, konnten aber nichts in den Blog einstellen.

Morgen ist auch noch ein Tag. Da wir wieder mehrere Seetage vor uns haben, wird es bestimmt zwischendurch mal klappen.

Wir grüßen ganz herzlich aus dem Pazifik,
eure Weltenbummler

P.S.: es gibt zwei Möglichkeiten, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

a) auf der Blogseite gibt es den Button „Kommentar“, den verwendet ihr bitte, wenn ihr einen öffentlichen (für alle lesbaren) Text eingeben wollt;

b) unter dem Button „Kontakt“ schreibt ihr ein e-mail, die nur uns erreicht.

Wir freuen uns über jeden Kontakt. Mittlerweile werden wir auch auf dem Schiff auf die Seite angesprochen. Darüber freuen wir uns ganz besonders.

Macht gerne „Werbung“!!!

  • 589
  • Letzte Änderung am Mittwoch, 08 März 2017 12:46

Bildergalerie

1 Kommentar

  • Kommentar-Link  Klaus Hammer Sonntag, 26 Februar 2017 10:24 gepostet von Klaus Hammer

    Hallo Gerd und Achim, wir hatten amSamstag eine neue Wanderung entlang der Agger bei sonnigen Wetter und um 5Grad . Heute auch sonnig.Uns geht es gut, hoffentlich Euch auch . Haben Euch fast nicht erkannt in Sakko ,Hemd und Krawatte!!! Wenn das Wetter mitspielt,sind wir am Rosenmontagszug Nähe MyLord mit Freunden.
    Wie war es in Sydney?
    Wir wünschen Euch und Euerer Mitreisenden weiterhin gute Fahrt und viel Spaß.
    Die Jungs us Kölle
    Klaus-Uwe und Helmut.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Bücher von uns:

Pflege mit Herz
Teil 1: Aufbruch
Ein Buch von Gerhard Moser und Achim Kurtz
Pflege mit Herz
Teil 2: Glück, Freud und Leid
Ein Buch von Gerhard Moser und Achim Kurtz
Die Weltenbummler auf Kreuzfahrt
In 121 Tagen um die Welt
Tagebuch einer Reise
Schwarzwaldjunge-Weltenbummler
Biographie eines Jedermann
Ein Buch von Gerhard Franz Moser
Der Fisch in der Heizung
Geschichten eines Pflegers
Ein Buch von Gerhard Franz Moser
Kurzgeschichten, Weisheiten,
Fotos und anderer Blödsinn
Ein Buch von Gerhard Moser und Achim Kurtz